Daniil Dubov Fünfter im Rapid und Sechster im Blitz

Werderaner bei Russischen Schnellschachmeisterschaften stark

Schach
Donnerstag, 11.10.2018 // 16:39 Uhr

Matthias Krallmann

8,5 Punkte aus 11 Partien erspielte Werders Nummer 1 Daniil Dubov bei der Russischen Schnellschachmeisterschaft in Sotchi. Doch sechs andere Spieler kamen auf die gleiche Punktzahl und so entschied die Wertung über Titel und Plätze. Russischer Meister wurde Vladislav Artemiev.

Daniil Dubov gewann die ersten vier Partien. Sein stärkster Gegner war bei diesen Siegen Anton Demchenko. In der fünften Runde verlor Daniil gegen Mikhail Antipow, doch in der sechsten besiegte er Alexey Sarana. Mit fünf Punkten aus sechs Partien war Daniil noch immer mit vorn. Die Niederlage gegen die ehemalige Nummer 2 der Welt, Alexander Morozevich ließ Daniil im Kampf um den Titel jedoch etwas zurückfallen. Doch mit drei Siegen en suite, u.a. gegen Boris Savchenko, kämpfte sich der Moskauer wieder an die Spitzenbretter zurück und lag mit acht Punkten aus zehn Partien gut im Rennen. In der letzten Runde konnte Daniil mit Schwarz den Widerstand von Ivan Bocharov jedoch nicht überwinden. Dieser wurde durch das Remis Russischer Vizemeister, für Dubov blieb nur Platz fünf.

Auch bei der im Anschluss ausgetragenen Russischen Blitzmeisterschaft hieß der Sieger Vladislav Artemiev. Er gewann das Turnier mit 15,5 Punkten aus 20 Partien. Daniil Dubov landete mit guten 14 Punkten auf dem sechsten Platz. Daniil war einer der ganz wenigen Spieler, die dem neuen russischen Blitzmeister Artemiev eine Niederlage beibringen konnten.