Mit Vorfreude zum Gradmesser

Maximilian Eggestein vor dem Duell mit Düsseldorf
Maximilian Eggestein will den Vorteil des Heimspiels gegen Fortuna Düsseldorf nutzen (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 13.08.2019 / 17:26 Uhr

Von Lukas Kober

Die Vorbereitung ist beendet, das erste Pflichtspiel der Saison erfolgreich bestritten und die zweite Runde des DFB-Pokals perfekt gemacht. „Das war natürlich eine Pflichtaufgabe, dass wir gegen Atlas gewinnen“, sagt Maximilian Eggestein (zum Spielbericht). Ein richtiger Gradmesser war die Pokalpartie für ihn nicht. „Der wird erst am Wochenende kommen. Dann sehen wir alle, wo wir stehen“, so der Mittelfeldakteur.

Denn am Wochenende, genauer gesagt am Samstag, 17.08.2019, erwartet der SV Werder die Fortuna aus Düsseldorf zum Bundesligaauftakt. „Endlich geht es wieder los“, freut sich Eggestein auf das Duell mit den Rheinländern. Einen klaren Vorteil zu Gunsten der Grün-Weißen sieht der Werderaner darin, dass die Düsseldorfer an die Weser reisen müssen. „Es ist gut, dass wir ein Heimspiel haben, um gut in die Saison zu starten“, findet Eggestein, der gleichzeitig auf den Effekt der Stimmung im wohninvest WESERSTADION hinweist.

Dass sich die Düsseldorfer davon nicht beirren lassen, zeigte die Mannschaft von Friedhelm Funkel auf beeindruckende Art und Weise in der vergangenen Spielzeit. Spätestens nach dem 3:3 in der Münchener Allianz Arena durfte kein Konkurrent den damaligen Aufsteiger mehr unterschätzen.

Schon gelesen?

"Ein Schlag in die Magengrube"

Der SV Werder erlebt zum Abschluss des 14. Bundesligaspieltags einen enttäuschenden Abend und muss sich gegen den SC Paderborn in letzter Minute mit 0:1 geschlagen geben. Die Grün-Weißen ließen im Spiel gegen den Aufsteiger die entscheidenden Eigenschaften vermissen, die in der Vorwoche noch zum 3:2-Sieg geführt haben. „Das Pressing war nicht so da, wie wir das wollten. Mit jeder Minute die es 0:0...

08.12.2019 / 21:18 / Profis

Und auch in diesem Jahr scheinen die Fortunen für die eine oder andere Überraschung gut zu sein. Zwar zitterten sich die Rheinländer beim 1:3- Sieg nach Verlängerung gegen FC 08 Villingen in die zweite Pokalrunde, doch zuvor erzielten die Düsseldorfer vielversprechende Testspielergebnisse. Dabei gewannen sie unter anderem gegen den belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht. Ein Grund zur Nervosität? Maximilian Eggestein bleibt gewohnt ruhig: „Ich glaube wir freuen uns einfach alle.“ Ein starker Gegner, ein ausverkauftes Stadion, Werderaner voller Vorfreude – es ist angerichtet.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: